Zeitung

IT-Sicherheit für das Strom- und Gasnetz

(vom 08.03.2018)

Netzleitstelle der Stadtwerke Sigmaringen ist zertifiziert

Am 12. Juni 2015 hat der Deutsche Bundestag das sogenannte „IT-Sicherheitsgesetz“ beschlossen. Mit der Veröffentlichung des Gesetzestextes trat das Gesetz am 25. Juli 2015 in Kraft. Kaum zwei Wochen später veröffentlichte die Bundesnetzagentur den IT-Sicherheitskatalog. Das IT-Sicherheitsgesetz gilt für „Betreiber kritischer Infrastrukturen“. Dazu gehören Energie, Informationstechnik und Telekommunikation, Transport und Verkehr, Gesundheit, Wasser, Ernährung und Finanz- und Versicherungswesen.

Der IT-Sicherheitskatalog richtet sich speziell an die Betreiber von Strom- und Gasnetzen. Unabhängig von der Größe des Unternehmens müssen Netzbetreiber basierend auf § 11 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) bis zum 31. Januar 2018 ein funktionierendes Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) aufbauen, zertifizieren lassen und fortwährend überprüfen. Sie müssen die im Sicherheitskatalog beschriebenen Maßnahmen umsetzen und ihre Netze gegen Manipulationen, gezielte IT-Angriffe, Computerviren, Schadsoftware, Abhören der Kommunikation oder einfach nur den Diebstahl von Rechnern absichern.

Im Rahmen eines dreitägigen Audits des TÜV Rheinlands wurde im Dezember 2017 überprüft, ob die Netzführung und die Netzleitstelle der Stadtwerke Sigmaringen gegen mögliche Bedrohungen der Telekommunikations- und Datenverarbeitungssysteme gewappnet sind. Am 05. Januar 2018 wurde das Zertifikat nach DIN ISO 27001; DIN ISO/IEC TR 27019, IT-Sicherheitskatalog gemäß §11 Absatz 1a EnWG den Stadtwerken Sigmaringen erteil.

Damit führten die seit rund zwei Jahren erarbeiteten Maßnahmen des stadtwerkeeigenen IT-Projekt-Teams zum Erfolg. Ungeachtet der umfangreichen Aufgaben erfolgte die Umsetzung ohne zusätzliches Personal. Unterstützung bekam das Team von der externen Firma Zimmer EDV GmbH Pliezhausen.

Schon zu Projektbeginn zeigte sich die Notwendigkeit zur systematischen Untersuchung der Geschäftsprozesse, der technischen Anlagen und der baulichen Gegebenheiten. Gefundene Schwachstellen wurden einer Risikoanalyse und Bewertung unterzogen, klassifiziert und entsprechend ihrer Einstufung beseitigt.

„Mit dem konsequent durchgeführten Projekt wurde der vorhandene hohe Standard der Stadtwerke Sigmaringen bestätigt und wir erhielten Hinweise zur weiteren Verbesserung“, unterstreicht der Werkleiter der Stadtwerke, Bernt Aßfalg. „Die jetzt erfolgte Zertifizierung ist nur ein erster Schritt, weil wir weitere Unternehmensbereiche mit in die Betrachtungen einbeziehen werden. Alle aus diesem Projekt folgenden Maßnahmen sorgen für eine weitere Erhöhung der Versorgungssicherheit unserer Kunden in unserem Netzgebiet.“

Peter Briem und Patrick Weiß in der Leitwarte der Stadtwerke Sigmaringen
Das IT-Projekt-Team mit Peter Briem und Patrick Weiß in der Leitwarte der Stadtwerke Sigmaringen

zurück

Online-Service

Online-Service

Rund um die Uhr für Sie da! Überzeugen Sie sich von der  einfachen Handhabung und  den Vorteilen, die der attraktive Service bietet.
[ mehr lesen ]

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anja Heinz
Telefon: 07571/106-126
Telefax: 07571/106-166
E-Mail: Kontakt

Neue Imagebroschüre

Neue Imagebroschüre

Geschenke

Informationen rund um die Stadtwerke sowie unsere Leistungen und Produkte finden Sie in unserer Imagebroschüre.