Zeitung

Stadtwerke Sigmaringen erweitern ihren Fuhrpark

(vom 07.08.2012)

Stadtwerke mit Strom mobil

Aachen/Sigmaringen. Umweltfreundlichkeit - auch in Sachen Mobilität - wird bei den Stadtwerken Sigmaringen groß geschrieben. Jetzt erweitern die Stadtwerke Sigmaringen ihren Fuhrpark um drei weitere e-Mobile: einen neuen Elektroroller und um zwei elektrisch unterstützte Fahrräder (Pedelecs).

Die neuen Fahrzeuge dienen dazu, diese umweltschonende Form der Mobilität im Stadtbild noch präsenter zu machen. Bereits seit November 2011 gibt es einen e-Roller für Dienstfahrten, den Kunden nach vorheriger Anmeldung testen konnten. Und: Wer viel fährt, muss auch tanken - deshalb planen die Stadtwerke Sigmaringen zeitnah eine Lademöglichkeit in unmittelbarer Nähe des Servicecenters der Stadtwerke zu errichten.

Wir möchten Elektromobilität für die Bevölkerung in Sigmaringen sichtbar machen und selbst zeigen, dass e-Fahrzeuge alltagstauglich sind", so Bernt Aßfalg, Leiter der Stadtwerke Sigmaringen. „Dass die Nachfrage groß ist, zeigte unser Aktionstag ,Energie und Mobilität' am 14. Juli." Interessierte konnten auf einem Testparcours Pedelecs und e-Bikes Probe fahren. Vertreter des örtlichen Fahrradhandels beantworteten Fragen. Umweltfreundliche Automobilität wurde mittels verschiedener  e-Autos und Erdgasfahrzeuge vorgestellt. Manuel Woste, Leiter Elektromobilität und Projektentwickler Energieeffizienz bei der Trianel GmbH aus Aachen, unterstützt das Vorgehen der Stadtwerke. „Die Begeisterung für die Elektromobilität kann nur durch das Ausprobieren erreicht werden. Mit Blick auf die Energiewende wird die Nutzung nachhaltiger und erneuerbarer Energiequellen besonders im Bereich der Mobilität zunehmend wichtiger. Erdgasfahrzeuge sowie mit Ökostrom betriebene e-Autos sind eine gute Alternative zu Verbrenner-Fahrzeugen", so Woste. Trianel unterstützte die Stadtwerke Sigmaringen bei der Anschaffung der neuen e-Fahrzeuge. Seit der Gründung im Jahr 2010 engagieren sich sechzig weitere Partner im für weitere Teilnehmer offenen Netzwerk e-Mobilität. Hier leisten die kommunalen Energieversorger seit der Gründung des Netzwerks praxisorientierte Arbeit, was die Nutzung der e-Mobilität unter Einbeziehung der erneuerbaren Energien bzw. der dezentralen Erzeugung angeht. Gepaart mit der Kompetenz der Trianel werden Produkte entwickelt, Risiken minimiert und die entstehenden Synergien für jedes Stadtwerk maßgeschneidert nutzbar gemacht. Das Netzwerk unterstützt seine Projektpartner bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Konzepte und Geschäftsmodelle. Über Kooperationen gestaltet es praxistaugliche Produkte und  -pakete, zu denen z.B. e-Zweiräder und e-Autos oder Ladesäulen gehören. Das gemeinsame Vorgehen senkt die Kosten für jeden einzelnen Partner und schafft so Marktvorteile, die ein einzelnes Stadtwerk nur mit deutlich höherem Aufwand realisieren kann.

Im Bereich der Erdgas-Mobilität verfügen die Stadtwerke Sigmaringen über mehrjährige Erfahrung. Seit der Errichtung einer Erdgastankstelle im Gewerbegebiet Schönenberg erweiterten und ersetzten die Stadtwerke Schritt für Schritt Fuhrpark-Fahrzeuge durch Erdgasfahrzeuge. Außerdem tragen drei Erdgasbusse des Öffentlichen Nahverkehrs in der Stadt dazu bei, Feinstaubemissionen zu reduzieren. Damit die Erdgasmobilität für die Sigmaringer Bürger noch attraktiver wird, bieten die Stadtwerke Sigmaringen eine Tankkarte für die Erdgastankstelle an. Mit dieser Karte können Stadtwerke-Privatkunden zusätzliche zwei Prozent auf den umweltfreundlichen und im Vergleich zu Benzin oder Diesel ohnehin schon günstigen Erdgaspreis sparen - und rund um die Uhr tanken.

Seit 2012 fördern die Stadtwerke zusätzlich die Elektromobilität. „Wer sich in diesem Jahr ein e-Fahrzeug kauft, erhält einen Zuschuss von zehn Prozent auf den Neupreis des Elektrorollers oder Pedelecs bis zu maximal 250 Euro. Damit bauen wir unsere Unterstützung im Bereich der nachhaltigen Mobilität weiter aus", erläutert Aßfalg. Im Gegenzug erklären sich die Antragsteller für das Förderprogramm dazu bereit, zwei Jahre lang einen Aufkleber auf ihrem e-Fahrzeug anzubringen und ihren Strombedarf fünf Jahre mit dem Ökostromprodukt Bonus 12 abzudecken.

Manfred Henselmann, Vertriebsleiter der Stadtwerken Sigmaringen, meint: „Die Anschaffung weiterer e-Fahrzeuge für den Fuhrpark der Stadtwerke ist der nächste konsequente Schritt. So können wir zeigen, dass diese Fahrzeuge problemlos nutzbar sind. Die Bürger in Sigmaringen werden zukünftig die Mitarbeiter der Stadtwerke häufiger geräusch- und emissionslos durch die Stadt fahren sehen."


Trianel. Wir gestalten die Energiewende.

Die Trianel GmbH wurde 1999 von vier Stadtwerken gegründet. Das Ziel: die Bündelung der Interessen und Stärken von Stadtwerken, um ihre Unabhängigkeit und Wettbewerbsfähigkeit im Energiemarkt zu sichern. Eine Idee, die sich als tragfähiges Geschäftsmodell erwies. Heute zählen über 50 Stadtwerke aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz zu den Gesellschaftern der Trianel GmbH.

Die Trianel Gruppe mit ihren Beteiligungsunternehmen bietet Stadtwerken entlang der Wertschöpfungskette eine Fülle von Möglichkeiten, einen ökonomischen und strategischen Nutzen für das eigene Unternehmen zu schaffen. Die breite Leistungspalette reicht dabei vom Energiehandel und von der Energiebeschaffung über die Entwicklung großer, energiewirtschaftlicher Stromerzeugungs- und Gasspeicheranlagen sowie deren energiewirtschaftlicher und kaufmännischer Betreuung und Optimierung bis hin zur Unterstützung der Geschäftsaktivitäten in den endkundennahen Bereichen, wie z.B. Elektromobilität und Smart Metering.

Damit stärkt Trianel die kommunalen Stadtwerke und ihre Anteilseigner und steht dafür ein, Stadtwerke beim Umbau der Energiewirtschaft für das „regenerative Zeitalter" aktiv zu unterstützen und gleichzeitig dem gesellschaftlichen Anspruch gerecht zu werden, die Energiewende aktiv mit voranzutreiben.
Ansprechpartner Trianel:

Elmar Thyen,
Leiter Unternehmenskommunikation

Fon +49 (0)241 41320-413
Mobil +49 (0)151 12 64 17 87
Fax +49 (0)241 41320-300
Mail e.thyen@trianel.com  

 

Triangel E-Fahrzeugübergabe

zurück

Online-Service

Online-Service

Rund um die Uhr für Sie da! Überzeugen Sie sich von der  einfachen Handhabung und  den Vorteilen, die der attraktive Service bietet.
[ mehr lesen ]

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Anja Heinz
Telefon: 07571/106-126
Telefax: 07571/106-166
E-Mail: Kontakt

Neue Imagebroschüre

Neue Imagebroschüre

Geschenke

Informationen rund um die Stadtwerke sowie unsere Leistungen und Produkte finden Sie in unserer Imagebroschüre.