Gebäude

Kraft-Wärme-Kopplung

Blockheizkraftwerke

Im Jahr 2003 wurden zwei Blockheizkraftwerke mit jeweils einer Leistung von 50 Kilowatt elektrischer Energie in der Geschwister-Scholl-Schule und in der Grund- und Hauptschule Laiz neu errichtet. Die erzeugte Wärme wird zur Beheizung der Gebäude und der dort befindlichen Hallenbäder genutzt. Der erzeugte Strom wird in das Netz der Stadtwerke eingespeist.

Blockheizkraftwerk Kreiskrankenhaus

Das Blockheizkraftwerk (BHKW) ist eine Contracting-Anlage. Das bedeutet, die Stadtwerke realisierten die Planung, den Bau, die Finanzierung und sichern den Betrieb der Anlage.

Der Aufstellraum wurde vom Kreiskrankenhaus zur Verfügung gestellt.
Die beiden Partner Stadtwerke und Kreiskrankenhaus haben einen langfristigen Liefervertrag zur Bereitstellung von Wärme abgeschlossen.
Der erzeugte Strom wird in das Versorgungsnetz der Stadtwerke eingespeist.

Die Inbetriebnahme erfolgte im August 2004.

Die Anlage besteht aus einem Erdgas-Motor mit 16 Zylindern der Fa. Deutz AG mit einer mechanische Leistung von 770 Kilowatt ( das entspricht 1.047 PS ) und einem Dreiphasen-Synchron-Generator mit einer elektrischen Leistung von 740 Kilowatt.
Die Stadtwerke investierten in diese Anlage 620.000 Euro.

Die Stromerzeugung dieser Anlage beträgt 4 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Damit kann man über 1.000 Haushalte ein ganzes Jahr mit Strom versorgen.
Der erzeugte Strom wird in das Verteilungsnetz der Stadtwerke eingespeist.
Die Wärme wird sowohl aus dem Kühlwasserkreislauf als auch aus dem Abgasstrom des Motors gewonnen. So können rund 5 Millionen Kilowattstunden Wärme pro Jahr dem Krankenhaus für die Heizung, Warmwasserbereitung und weitere vielfältige Anwendungen zur Verfügung gestellt werden.

Ein Schichtenspeicher mit einem Volumen von 30.000 Litern dient zur Vergleichmäßigung der Energieerzeugung.

Die Steuerung des BHKW erfolgt automatisch und ist an das Fernwirksystem der Stadtwerke angekoppelt. Die Überwachung vor Ort im Krankenhaus erfolgt durch das technische Personal des Kreiskrankenhauses auf Grundlage eines Kooperationsvertrages.

Die hocheffiziente Technologie dieser Kraft-Wärme-Kopplungsanlage ermöglicht in Summe der Energieerzeugung von Strom sowie Hoch- und Niedertemperaturwärme einen Wirkungsgrad von rund 90%.

Gleichzeitig ergibt sich mit dieser Anlage eine CO2-Einsparung von 360 Tonnen pro Jahr.

Im Jahr 2005 wurde im Hohenzollern-Gymnasium ein drittes Blockheizkraftwerk baugleichen Typs mit einer elektrischen Leistung von 50 Kilowatt und einer thermischen Leistung von 100 Kilowatt installiert. Die Wärme wird im Gymnasium direkt genutzt, der Strom wird in das Versorgungsnetz der Stadtwerke eingespeist.

Online-Service

Online-Service

Rund um die Uhr für Sie da! Überzeugen Sie sich von der  einfachen Handhabung und  den Vorteilen, die der attraktive Service bietet.
[ mehr lesen ]

Ihr Service-Center

Ihr Service-Center

Team

Telefon: 07571/106-333
Telefax: 07571/106-337
E-Mail: Kontakt

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 8.30 bis 18.00 Uhr
Sa: 8.30 bis 12.00 Uhr

Neue Imagebroschüre

Neue Imagebroschüre

Geschenke

Informationen rund um die Stadtwerke sowie unsere Leistungen und Produkte finden Sie in unserer Imagebroschüre.