Zeitungsrolle Pressemitteilungen

Förderprogramme für das Jahr 2021 stehen fest

Achtung, Warnung
(vom 04.03.2021)

Die Stadtwerke Sigmaringen haben das Förderprogramm 2021 vorgestellt. Es dient dem Ziel, durch die Unterstützung umweltfreundlicher und energieschonender Anschaffungen der Kunden den Klimaschutz und die Energiewende in der Region voranzutreiben. In diesem Jahr ist der Fördertopf mit rund 55.000 Euro gefüllt.

„Seit 25 Jahren gibt es nun das Förderprogramm und ein erster Blick zurück zeigt: Wir können mit dem Erreichten sehr zufrieden sein. Der Zuspruch ist nicht nur ungebrochen, die Nachfrage vonseiten unserer Kunden steigt stetig an. Alleine im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Anträge um fünf Prozent an“, berichtet Manfred Henselmann, Vertriebsleiter der Stadtwerke Sigmaringen.

Auch die weiteren Zahlen belegen, dass die Stadtwerke mit ihrem Förderprogramm einen wesentlichen Beitrag für den Umweltschutz leisten. Am Beispiel des Erdgasförderprogramms wird dies deutlich. Seit der Einführung 1996 wurden über 1.000 Anträge mit einem Gesamtvolumen von 500.000 Euro bewilligt. Durch die damit geförderten Modernisierungsmaßnahmen konnte im gesamten Zeitraum der Ausstoß von rund 2.400 Tonnen Kohlendioxid vermieden werden. Zur Veranschaulichung: Die eingesparte Emission entspricht der Menge an Kohlendioxid, die ein Wald mit etwa der halben Fläche des Ortsteils Unterschmeien pro Jahr bindet.

„Mindestens genauso wichtig wie die absoluten Zahlen ist es uns, immer den Fokus auf neue Technologien und noch effizientere Maßnahmen zu richten und diese entsprechend zu fördern. Waren es im Bereich anfangs noch einfache Erdgasheizungen, um alte Öl-, Kohle- oder Elektrospeicherheizungen abzulösen, sind es heute höchst effiziente KWK-Anlagen, die gefördert werden. Brennwertheizungen erreichen in Kombination mit thermischen Solaranlagen im Hybridbetrieb sogar die strengen Auflagen des E-Wärme-Gesetzes der Landesregierung“, so Henselmann weiter.

Im Mittelpunkt des aktuellen Förderprogramms stehen in diesem Jahr einmal mehr energiesparende Haushaltsgeräte, für die ab März neue Energielabel gelten. Diese Neuordnung soll für mehr Transparenz sorgen, hinsichtlich des tatsächlichen Verbrauchs und der Effizienz der Geräte. Vermeintlich sparsame Geräte in den obersten Effizienzklassen sollen so leichter als Stromfresser zu erkennen sein.

Im Zuge dessen fallen die Plus-Klassen von A bis A+++ weg. Die neue Energieeffizienzskala reicht künftig von A bis G. Dazu wird der Verbrauch pro Zyklus oder Durchlauf angegeben. Das soll aussagekräftiger sein als ein abstrakter vierstelliger Jahresverbrauch und für mehr Transparenz und Praxisnähe sorgen.

„Grundsätzlich gilt, dass Geräte, die bislang als A+++ geführt wurden sich nun in Kategorie C wiederfinden. Durch diese Umstellung erhalten die Hersteller einen zusätzlichen Anreiz, noch verbrauchsärmere Haushaltsgeräte zu entwickeln. Daher bleibt das mögliche Einsparpotenzial weiter hoch. Speziell in diesem Bereich war die Nachfrage im vergangenen Jahr sehr hoch, wir haben die Anschaffung von fast 600 Geräten gefördert“, bilanziert Henselmann.

Erfreulich für junge Eltern ist auch das Förderprogramm „Neuer Erdenbürger“, mit dem sie ihr neugeborenes Kind einen Bonus für Strom aus Wasserkraft in Höhe von 15 Euro erhalten.

Alle Details zu den Förderprogrammen sowie die Richtlinien und Anträge sind auf der Homepage der Stadtwerke unter www.stadtwerke-sigmaringen.de zu finden.
Gerne verweisen wir an dieser Stelle auf unser neues Virtuelles Service-Center, über welches Sie schnell und komfortabel mit uns in Kontakt treten können.

zurück

Stadtwerke Sigmaringen GmbH
Postfach 1113
72481 Sigmaringen

Service-Center
Leopoldplatz 4
72488 Sigmaringen

Unser Service-Center ist während des Lockdowns für den Kundeverkehr geschlossen.

Service-Center Öffnungszeiten
(telefonisch oder schriftlich)
Wochentags von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
sowie von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Technisches Büro
Badstraße 28
72488 Sigmaringen

Mo-Do 7.00 - 12.00 und
13.00 - 16.30 Uhr
Fr 7.00 Uhr - 12.00 Uhr

DtGV Logo TOP Versorger Siegel 2020 Strom & Gas